[SB 17.09.17] FC Kray Damen – TuS Helene Damen

FC Kray Damen – Tus Helene Damen
1 – 0
(0-0)

Heute konnten wir in Kray leider keine Punkte mitnehmen.
Es lief alles andere als rund bei uns, so zusagen war ein riesen Wurm drin.

Es fehlte uns an Konzentration und an Ideen unser Spiel aufzubauen.
Wir wussten schon vorher, das Kray ein Überraschungsei ist, aber das haben wir wohl verdrängt.

Immer wieder konnte der Gegner mit seinen jungen Spielerinnen unsere unkonzentrierten Reihen ins schwimmen bringen.

Als weiterer Schock, kam in der 27. Minute die schwere Verletzung von Laura im Knöchel dazu, zu der wir zum jetzigen Zeitpunkt keinerlei weitere Infos zu haben.
Nach der Abfahrt des RTW lief bei uns nichts mehr. Nach so einer Sache wird das Spiel zur Nebensache, weil man eher mit dem Kopf bei der Spielerin ist.

In der 52. Minute erzielte Kray den 1:0 Führungstreffer, gegen unsere bis dato gut agierende Torhüterin Jara und stellte somit auch den Endstand ein.

Fazit zum Spiel, leider nichts positives.
Aber es hat uns wachgerüttelt, um in den nächsten Spielen wieder voll auf der Höhe zu sein.

An Laura von hier aus eine gute Besserung, dass du schnell wieder fit bist und zu uns stoßen kannst.
Wir die Mannschaft stehen voll und ganz hinter dir.

[SB 10.09.17] TuS Helene Damen – DJK SG Altenessen

TuS Helene Damen – DJK SG Altenessen

4 : 1
(2 : 0)

Heute wollten wir den Schwung aus dem letzten Spiel mit in die Partie nehmen, was uns auch perfekt gelungen ist.

Nach einem druckvollen und konzentrierten Start nutzte Laura die 6. Minute zum 1:0.
Altenessen wurde wachgeschüttelt und wurde etwas bissiger, was uns aber nicht vom Weg abbrachte und in der 35. Minute Sassa eine tolle Volleyannahme direkt in die Maschen beförderte.

Pausentee war angesagt, wie schon gegen Werden-Heidhausen wurde nur ausgeruht und die Wunden geleckt.

Anpfiff zur 2. Halbzeit, Altenessen kam stark in die Partie und verkürzte in der 52. Minute zum 2:1.

Unsere Mädels schüttelten sich kurz und erhöhten die Schlagzahl, Ecke für Helene, welche Jenny mit dem Kopf unhaltbar zum 3:1 in die Maschen drosch.

Jetzt wurden Kräfte geschont und auf Kontermöglichkeiten gewartet, was Laura in der 90. Minute auch gelang. Leider wurde sie rüde im Strafraum zu Fall gebracht. Elfmeter war die richtige Entscheidung vom Unparteiischen.

Vollstrecker war unsere Ali zum 4:1 Endstand.

Unser Fazit zum Spiel ist, absolut starkes Spiel unserer Mädels. Heute musste unsere Jara die Maschen hüten und sie machte ihre Sache prächtig. Unsere Abwehr um Jenny, Saskia und Juli stand wieder vorbildlich mit unserer doppelsechs um Sassa und Steffi liessen nichts anbrennen.

Das Mittelfeld um Liza, Laura (Kati), Michelle S. und Franzi sorgte für den nötigen Schub zum gegnerischen Tor und zum Schluss unsere Ali (Michelle K.), die super für Unruhe im Strafraum von Altenessen sorgte.

Wieder eine tolle Leistung des angesetzten Schiedsrichters vom Schiedsrichter Kreis Essen. Weiter so.

Ein gelungener Sonntag.

Glück auf !!!

[SB 03.09.17] SC Werden-Heidhausen – TuS Helene Damen

SC Werden-Heidhausen – TuS Helene Damen

1 : 3
(1 : 1)

Heute ging es zum Saisonauftakt zum gleichen Gegner wie in der letzten Saison. Das gleiche Wetter wie in der letzten Saison, wenn dass kein Karma ist. Nur das wir da eine 13:0 Klatsche bekamen.

Dies mal lief alles anders und wir waren von der ersten Sekunde gut eingestellt und hellwach.
Das sah man auch an unserer Spielweise, die uns in der 3. Minute die 1:0 Führung durch Saskia Lantermann bescherte.

Der Gegner wurde von uns gut beherrscht und man bekam nicht viele gefährliche Torchancen auf Seiten der Gastgeber. Nun war unsere Keeperin gefragt, Elfmeter nach unbeabsichtigten Handspiel. Schuss aber sicher pariert.

Es gab nur in der 44. Minute für unsere Keeperin Denise den Grund hinter sich zu greifen um den Ball aus den Maschen zu holen. Und so ging es 1:1 in die Halbzeitpause.

Wir nutzten die Pause nur zum ausruhen, denn bei der Spielweise unserer Ladies gab es nichts zu bemängeln.

Mit einer Auswechslung (Juli für Kati) ging es dann in die 2. Halbzeit.
Direkt wieder konzentrierter Vollgasfussball wie in der ersten Halbzeit was uns viele Möglichkeiten zum erhöhen einbrachte.

Wir erhöhten nun die Schlagzahl, und Ali Lantermann belohnte uns in der 67. Minute mit der erneuten Führung zum 2:1.
Es lief heute perfekt und so legte Ali in der 75. Minute zum 3:1 Endstand nach.

Fazit der Partie, tolles Zusammenspiel unserer Abwehrkette vor unserer Keeperin Denise mit Saskia, Jenny, Jara, Kati (Juli). Die Manndeckung hat geklappt. Steffi hat sehr stark die 6er Position besetzt.

Unser Mittelfeld um Liza, Sassa, Michelle, Franzi (Michelle K.) hat super nach vorne und hinten gearbeitet und immer wieder unsere Spitze Ali in Szene gesetzt.

Ganz tolle Leistung auch von unserem heutigen Schiedsrichter des Schiedsrichter Kreis Essen was man auch nicht vergessen darf zu sagen.

Wir sind gespannt auf die laufende Saison,was da noch alles geht.
Auf geht’s Helene kämpfen und siegen
Glück auf!!!

[SB 27.08.17] SpVg Schonnebeck – TuS Helene Damen

Schonnebeck – Tus Helene Damen

6 : 0

Für unsere Mädels stand dieses Spiel leider unter keinem guten Stern.
Daher gibt es leider nicht viel positives zu schreiben, ausser dass es unserer Spielerin Laura Lantermann wieder gut geht, nachdem sie nach einem Foul in der 66. Minute bewegungsunfähig auf dem Platz liegen blieb und mit einem fixierten Nacken auf einer Spezialtrage ins Krankenhaus eingeliefert wurde.

Sonst kann man nur hoffen, dass dieser unparteiische Schiedsrichter, welchen wir hier nicht nennen möchten durch sein Verhalten auf dem Platz nie wieder eine Pfeife in die Hand nimmt, damit der Job des Schiedsrichter nicht in Misskritik gerät.

Ein grosses Lob an die Mannschaft, dass sie nach Lauras Vorfall das Spiel nicht abbrach und die Zeit runterspielte. Das zeigt, dass wir zu einer Familie zusammen gewachsen sind und von den Trainern bis zu jeder einzelnen Spielerin (Ausnahmen gibt’s immer) zusammen stehen.